tw
fb
yt
videohighlights ebel

Erste Bank Juniors League

Die Erste Bank Juniors League wurde zur Saison 2018/19 auf 20 Teams aufgestockt. Neben dem ungarischen Vertreter Ferencvaros meldete sich mit auch dem EHC Lions auch erstmals ein Klub aus Bruck an der Leitha für die mittlerweile sechste U18-Spielzeit an. Die Talentschmiede vom amtierenden Meister EC Red Bull Salzburg sowie dem dreifachen Champion Fehervar AV19 zählen auch in dieser Spielzeit zu den großen Gejagten.

ebjl

Modus:

(1) Der Bewerb wird in 2 Gruppen zu je 10 Mannschaften (Gruppe A und Gruppe B) ausgetragen. Innerhalb dieser Gruppen gibt es zwei Untergruppen A1 und A2 bzw. B1 und B2.

(2) Der Grunddurchgang besteht aus zwei Phasen

Phase 1:
Innerhalb der jeweiligen Untergruppe wird eine Hin- und Rückrunde (8 Spiele) gespielt. Zusätzlich spielt jede Mannschaft einmal gegen jede Mannschaft aus der anderen Untergruppe (5 Spiele). Zusätzlich spielt jede Mannschaft einmal gegen jede Mannschaft aus der anderen Gruppe (10 Spiele) Insgesamt sind es 23 Spiele pro Mannschaft in Phase 1 des Grunddurchganges.

Phase 2a „Masterround“:
Die 2 bestplatzierten Mannschaften der jeweiligen Gruppe sowie der bestplatzierte Verein aus den verbleibenden Mannschaften (insgesamt 5 Mannschaften) sind für die Masterround qualifiziert und spielen in einer Hin- und Rückrunde um die Platzierung für das PlayOff (8 Spiele). Es erfolgt die Mitnahme der im Grunddurchgang Phase 1 erreichten Punkte, die für die Masterround gedrittelt (es wird auf ganze Punkte aufgerundet) werden.

Phase 2b „Qualification Round A, Qualification Round B und Qualification Round C“:
Jene Mannschaften der Phase 1, die nicht für die Masterround qualifiziert sind, werden in drei Gruppen zu je 5 Mannschaften aufgeteilt und spielen in einer einfachen Hin- und Rückrunde um die drei verbleibenden Plätze für das Play-Off (8 Spiele). Es erfolgt die Mitnahme der im Grunddurchgang Phase 1 erreichten Punkte, die für die Qualification Round A, Qualification Round B und Qualification Round C gedrittelt (es wird auf ganze Punkte aufgerundet) werden.

Die Gruppensieger dieser „Qualification Round A, Qualification Round B und Qualification Round C“ nehmen an den Play-Offs teil und nehmen die Plätze 6, 7 und 8 im Play-Off ein. Während die ersten zwei Playoff-Runden im "best-of-three" ausgetragen werden, wird die Finalserie „best-of-five“ entschieden.

Michael Suttnig, Commissioner Erste Bank Juniors League: "Die Meldung von 20 Mannschaften ist der Bestwert in der bisherigen Liga-Geschichte. Aus österreichischer Sicht ist die Teilnahme von zehn Mannschaften sehr erfreulich. Das Interesse an der Erste Bank Juniors League ist groß und zeigt auch die Wichtigkeit einer solchen Liga. In diesem Alter ist es notwendig, auf einem hohen Niveau zu spielen, um sich weiterzuentwickeln. Viele haben sogar die Chance in der U20 weitere Erfahrung zu sammeln. Es wird eine spannende Meisterschaft."

Zum Spielplan