tw
fb
yt
Die UPC Vienna Capitals feiern einen wichtigen Sieg im Kampf um einen Top 6 Platz, siegen in Znojmo 4:1.

Der HC Orli Znojmo erwischte einen perfekten Start ins Ostderby gegen die UPC Vienna Capitals. Nach nur 49 Sekunden brachte Colton Yellow Horn sein Team nach einem Bauerntrick 1:0 in Führung. Die Caps versuchten sofort zu antworten, Goalie Patrik Nechvatal hielt die Führung jedoch vorerst mit tollen Saves fest. Als der Druck der Gäste nachließ, zeigten die "Roten Adler" gleich wieder ihre Gefährlichkeit: Roman Tomas fand nach Break-Aways jedoch zwei Mal in Nathan Lawson seinen Meister. Die Teams trafen sich nun auf Augenhöhe. Kurz vor der Pause tauchte Julian Grosslercher nochmals alleine vor Patrik Nechvatal auf, der aber mit den Schonern zur Stelle war.
Nach Wiederbeginn waren die Wiener der Chef am Eis. Der Druck machte sich rasch bezahlt: Michael Schiechl trickste Goalie Patrik Nechvatal aus und feierte mit hunderten Caps-Fans den Ausgleich. Es folgte ein offener Schlagabtausch. Znojmo ließ durch Lubomir Stach, der das leere Tor verfehlte und Radek Cip (Breakaway) zwei Top-Chancen auf die erneute Führung aus.
Das Schlussdrittel begann perfekt für Wien: In Überzahl traf Troy Milam mit einem Schlagschuss zum 2:1, nachdem man zuvor schon einige gute Chancen vorgefunden hatte. Die Tschechen hingegen wussten ihre Chancen nicht zu nützen. Das rächte sich: Aus einem Break-Away machte Andreas Nödl in Unterzahl das 3:1. Jonathan Ferland traf sogar noch zum 4:1 ins leere Tor.

Erste Bank Eishockey Liga, Runde 40:
Di, 05.01.2016: HC Orli Znojmo – UPC Vienna Capitals 1:4 (1:0,0:1,0:3)
Referees: KINCSES/WARSCHAW; Zuseher: 4353
Tor ZNO: Yellow Horn (1.)
Tore VIC: Schiechl (24.), Milam (42./pp), Nödl (54./sh), Ferland (59./EN)